12. Kreativität, Ideenfindung und Problemlösung

Konzept

In disruptiven Zeiten, in denen Digitalisierung, Daten und Demografie eine Neuvermessung von Wirtschaft, Verwaltung und Politik erfordern, kommt es darauf an, das Denken aus den Fesseln alter Begriffsordnungen zu befreien. Das Seminar zeigt Ihnen, wie Sie mit Sprachbewusstheit, Gesprächskompetenz und Denkkunst Produkte, Personen und Gemeinschaften neu erfinden können.

Zielgruppe

Personen mit Führungs- und Gestaltungsfunktionen, Nachwuchsführungskräfte, die

  • nach neuen Denkwerkzeugen suchen,
  • sprachliche Techniken der Kreativität kennenlernen wollen,
  • soziales Veränderungslernen dialogisch verbessern wollen
  • Kulturen gestalten wollen,
  • Führungsinstrumente entwickeln und anwenden wollen.

Themenschwerpunkte

Denken und Kreativität I

  • Systematisches Denken
  • Divergierendes Denken
  • Konvergierendes Denken

Denken und Kreaitivität II

  • Systemisches Denken
  • Entscheiden und Problemlösen
  • Design Thinking

Lernen

  • Individuelles Veränderungslernen: mentales Kontrastieren
  • Individuelles Veränderungslernen: Modell der logischen Ebenen
  • Organisationales Lernen

Denkstile

  • Visionäres Denken
  • Visuelles Denken
  • Kontextuelles Denken

Sprachlich-geistige Techniken neuen Denkens

  • Funktional abstrahieren
  • Metaphorisieren
  • Negieren

Gemeinsame Reflexion und Evaluation mit bedarfsbezogener Vertiefung

  • Was wurde verstanden?
  • Was hat das bisherige gebracht?
  • Was soll noch vertieft werden?

Soziales Veränderungslernen als Dialog

  • Dialogische Kernkompetenzen
  • Presencing-Dialoge
  • Das Party-Gespräch als Modell für Innovationsgespräche

Kulturen gestalten

  • Innovationskulturen gestalten
  • Sicherheitskulturen gestalten
  • Agile Kulturen gestalten

Führungsinstrumente entwickeln

  • Vision
  • Purpose
  • Leitbild

Ideen vermitteln

  • Wissensmanagement
  • Storytelling
  • Neue Ideen erklären

Maximale Teilnehmerzahl: 14
Umfang:
 3 Tage
Dauer: xxx Euro